OeSA
Oekumenischer Seelsorgedienst für Asylsuchende
headerimage

Einmal wöchentlich geht unser Seelsorger zusammen mit freiwilligen Mitarbeiter*innen, einem Künstler und einigen Instrumenten in das BAZ Basel. Dort wird mit den Asylsuchenden gemeinsam gesungen und musiziert. Die Musik hilft, den Alltag und die Sorgen kurz zu vergessen. Gemeinsames Lachen und ein gemeinsames Erlebnis steht hier im Vordergrund. Darüber hinaus hilft es bei der Kontaktaufnahme zu den Flüchtlingen und dient als Brückenbauer. Dieses Projekt wird unterstützt von der Stiftung fondia. Vielen Dank für die Unterstützung an dieser Stelle.

 

nach oben